Tarifvertrag chemie hessen e10

| 0

In die GDCh-Stellenliste “Hochschulen und Forschungsinstitute” werden Stellenausschreibungen von Doktoranden- und Postdoktorandenstellen an Hochschulen und anderen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes aufgenommen, die sich an Absolventen eines Studiums der Chemie, Biochemie, Lebensmittelchemie, Chemieingenieurwesen, Physik oder verwandter Richtungen wenden. Angebote auf Deutsch oder Englisch aus dem In- und Ausland sind willkommen. Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (Collective agreement for the public sector in the countries) Im Fachbereich Biochemie, Chemie und Pharmazie – Institut für Pharmazeutische Chemie im Bereich Medizinische Chemie Dr. Xinlai Cheng ist ab sofort die Stelle für eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (m/w/d). (E13 TV-G-U, 50%) zu besetzen. Die Arbeit wird in einem multidisziplinären Forschungsumfeld durchgeführt, das medizinische Chemie, Stammzellen und Chemotherapie umfasst. Der Kandidat wird am Buchmann-Institut für Molekulare Biowissenschaften / Pharmazeutische Chemie (Frankfurt am Main) arbeiten. Die Arbeit wird in enger Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen in Frankfurt, Heidelberg und Jena durchgeführt. Ziel unseres Projekts ist es, neue bioaktive Verbindungen zu identifizieren und den Wirkungsmechanismus für die regenerative Medizin und die Krebstherapie zu untersuchen.

Der/Die Bewerber*in sollten einen Master-Abschluss (oder einen gleichwertigen Abschluss) in organischer Chemie und medizinischer Chemie mit Erfahrung in der organischen Synthese haben. Kenntnisse über die Anwendung neuartiger Synthesemethoden und PROTAC werden von Vorteil sein. Die geplante Forschung wird in einem internationalen Forschungsumfeld auf dem Life Science Campus Riedberg durchgeführt. Interessierte Bewerber werden gebeten, Bewerbungen bis 15.August an folgende E-Mail-Adresse zu senden: Dr. rer.nat.habil. Xinlai Cheng, cheng@pharmchem.uni-frankfurt.de, Buchmann-Institut für molekulare Biowissenschaften der Goethe-Universität; Pharmazeutische Chemie; Max-von-Laue-Straße 15. R. 3.652; 60438 Frankfurt am Main Am Institut für Anorganische Chemie der Universität Stuttgart wird ein/e Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d), EntgGr. 13 TV-L (50%) gesucht. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet und soll zur Promotion führen. Sie arbeiten in der Gruppe von Prof. Dietrich Gudat an der NMR-spektroskopischen Charakterisierung gelöster Spezies in flüssigem Ammoniak.

Die Tätigkeit erfolgt im Rahmen eines interdisziplinären Projekts, in dem mit Partnern aus den Bereichen Materialsynthese und Computerchemie die Chemie der Ammonothermalsynthese neuer Nitride erforscht wird. Ziele Ihrer Arbeit sind die Strukturaufklärung gelöster Spezies und die Verfolgung von Reaktionen in flüssigem oder überkritischem Ammoniak oberhalb von Raumtemperatur durch Hochdruck-NMR-Spektroskopie. Aufgaben umfassen unter anderem Planung, Durchführung und Auswertung spektroskopischer Messungen in Kooperation mit den Partnergruppen und Mitarbeit an der Konstruktion und die Testung von Hochdruckmesszellen. Einstellungsvoraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium in Chemie, Physik oder einer angrenzenden Ingenieurwissenschaft. Erfahrungen in NMR-Spektroskopie oder Hochdrucktechnik sind von Vorteil. Weitere Informationen finden Sie hier. Bewerbungsschluss ist der 30.08.2020. Am Institut für Anorganische Chemie der Leibniz-Universität Hannover (LUH), Lehrstuhl für Anorganische Molekül- und Materialchemie (Prof. Dr. S. Polarz) sind Stellen als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (EntgGr. 13 TV-L, 50,65,100 %) frei.

Die Stellen sind auf 3 Jahre befristet und bieten die Möglichkeit für eine Doktorarbeit auf einem aktuellen Gebiet der Materialchemie. Konkrete Projekte sind u.a.: Katalytische Tenside in Zusammenarbeit mit einem Industriepartner; poröse Organosilikat-Gradientenmaterialien für die Stofftrennung; Europiumoxid: Ein halbleitender Ferromagnet; Kolloidale Gläser für schaltbare photonische Strukturen.